SYSTEM.A.230V-INOUT: Victron 2000VA Sinus Wechselrichter mit Netzvorrangschaltung, 80A Batterieladegerät, 230V FI/LS Kleinverteilung, 12V Absicherung, Schaltplan, optional: Fernbedienung, Einspeisestecker

Artikelnummer: 20974

SYSTEM.A.230V-INOUT: Victron 2000VA Sinus Wechselrichter mit Netzvorrangschaltung, 80A Batterieladegerät, 230V FI/LS Kleinverteilung, 12V Absicherung, Schaltplan, optional: Fernbedienung, Einspeisestecker wird von Tigerexped unter der Nummer 20974 im Katalog geführt.

Categorie: SYSTEM.A.230V-INOUT 12V


1.499,95 €

incl. 19% Omzetbelasting , Gratis levering Binnen DE NL , Verzending (Paket)

Binnenkort weer leverbaar


Heutzutage kaum noch wegzudenken: 230V im Fahrzeug. Selbst wenn man autark stehen möchte, so ist oftmals auch die Landstromeinspeisung relevant, um das Auto länger zu parken oder in Schlechtwetterphasen die Batterien frisch zu halten. Gerade wenn 2+ Reisende mit dem Rechner arbeiten, ist eine hohe Wechselrichterleistung mit reinem Sinus und eine vernünftig funktionierende Netzvorrangschaltung extrem wichtig. Reisefön oder eine kleine Kaffeemaschine stellen ebenso kein Problem da.

Die Netzvorrangschaltung ermöglicht das Einsparen einer kompletten 230V-Parallelinstallation, denn hier werden völlig automatisch auf die Steckdosen entweder die aus der Batterie erzeugten 230V gegeben, oder binnen weniger Millisekunden der von aussen angesteckte Landstrom direkt durchgeleitet. Früher hatte man dafür zwei getrennt verlegte 230V-Installationen, heute merken es viele Geräte fast nicht mehr, wenn die Quelle zwischen "drin" und "draussen" wechselt.

Wir verwenden hier einen Multiplus von Victron. Dieser wird direkt mit der PLUS-Schiene des Speichermoduls verbunden und vom BMS überwacht. Optional ist ein Fernbedienpanel erhältlich, welches eine ganz wichtige Funktion zur Verfügung stellt (daher auf jeden Fall empfohlen!):

Stellen wir uns einen typischen Campingplatz vor, oder ein Dorf in Südamerika oder hinter dem URAL. Man steckt seinen Landstromstecker in eine mehr oder minder windige Steckdose und es macht kurz Puff, alles tot. Man bekommt NICHTS, wenn man hat sofort alle Sicherungen zerschossen. Das ist völlig normal auf Campingplätzen oder in schlecht versorgten Gebieten.

Doch was ist passiert? Ganz einfach: Wir haben ein dickes Speichermodul mit wenig Innenwiderstand, d.h. es saugt zunächst ersteinmal alles in sich hinein, was es kriegen kann. In unserem Fall zum Beispiel der volle Ladestrom des eingebauten Batterieladegerätes. Dieser Strom ist aber so hoch, dass er direkt die Sicherungen entschärft und wir leider gar nichts kriegen. Da wir aber sowieso 2 Tage stehen,  brauchen wir gar nicht so viel Strom, aber über längere Zeit ein bisschen würde uns schon sehr helfen! Die Lösung: Eingangsstrom begrenzen!

Diese Funktion hat der Multiplus, aber sie ist im Prinzip nur über ein Programmierkabel ODER das Fernbedienpanel verfügbar. Ersteres ist im Alltag eher keine Option, zweiteres ist nicht wirklich teuer und macht die Sache super simpel: Es gibt einen Drehregler den man so lange aufdreht, bis die Sicherung fliegt, dann wieder etwas zurück - fertig. Wir kriegen das Maximum aus der Quelle, ohne sie zum Abschalten zu zwingen. Besser wenig als gar nichts! Insofern: Empfohlen.

Für den Anschluß an das Speichermodul ist eine entsprechend dicke Sicherung samt vernünftigem (!) Halter dabei, dazu noch Datenkabel zum BMS und Fernbedienung sowie eine 230V Kleinverteilung in Gehäuse mit Deckel, welchen einen FI/LI mit 16A enthält. Das Ganze fertig vorprogrammiert für den Einsatz mit unseren Speichermodulen! Trotzdem liefern wir ein entsprechendes Programmierkabel noch mit, damit später Anpassungen möglich sind.

Hinweis: 230V-Installationen müssen durch Fachpersonal vorgenommen oder zumindest abgenommen werden. D.h. wir werden nirgends zeigen/schreiben wie das zu geschehen hat, weil sich am Ende jemand mit seinen Fehlern auf unsere Vorgaben beruft. Sucht Euch einen Elektriker der das kann und lasst ihn das zumindest abnehmen, wenn Ihr selbst schon wisst, was zu klemmen ist. Unsere Schaltpläne stellen aus diesem Grund jegliche 220V-Installation grundsätzlich nur vereinfacht dar.

Der Wechselrichter sollte an eine senkrechte Wand montiert werden, damit er gut durchlüftet wird. Die Leistung wird bei zu hohen Temperaturen eingeschränkt.

Dauerleistungsübersicht nach Umgebungstemperatur

  • bei 25°C: 2000VA (nichtlineare Last, Spitzenfaktor 3:1)
  • bei 25°C: 1600W
  • bei 40°C: 1400W
  • bei 65°C: 1000W


Spitzenlast: 4000W


Artikelgewicht: 15,47 Kg
Gemiddelde artikelbeoordeling

Beoordeel als eerste dit artikel en help anderen bij de beslissing voor de aanschaf:

Contactgegevens